Konzeption von Websites und Multimedia-Produktionen

Wer kein Konzept hat, hat keine Wahl

Internet- oder Multimedia-Produktionen brauchen ein gut durchdachtes Konzept. Sie gleichen einem Uhrwerk aus vielen Rädchen. Nur wenn alles richtig zusammenspielt, winkt am Ende der Erfolg. Ob Web-Auftritt oder Image-DVD, die Entwicklungskosten vervielfachen sich schnell, wenn nicht von Anfang an die richtigen Weichen gestellt werden. Ohne Konzept ist man ein Getriebener der Umstände: Man reagiert nur noch. Um das zu vermeiden, brauchen Sie einen Menschen mit seltenen Fähigkeiten.

Konzeptionerin Konzepter sind Generalisten: Sie entwerfen den medialen Rahmen aus einer Vielzahl von Informationen.

Ja, sie sind echte Exoten. Man kennt sie unter verschiedenen Namen: Konzepter, Konzeptioner, Informationsarchitekten, User Experience/User Interface Designer. Nicht wie sie heißen, was sie leisten ist wichtig. Ein Konzeptioner muss …

  • kreativ sein.
  • strategisch, analytisch und strukturiert denken.
  • wissen, was Kunden anspricht.
  • die Markensprache beherrschen.
  • aus Informationen ein Uhrwerk bauen, in dem alles ineinandergreift.
  • wissen wie man diese Informationen verständlich kommuniziert.
  • interdisziplinär arbeiten.
  • ein hervorragender Texter sein.
  • Arbeitsabläufe interaktiv und mittels unterschiedlicher Medien gestalten.
  • Konzepte überzeugend präsentieren.
  • ein Team auf seine Idee einschwören.
  • genug von Internet-Technologien, IT, Marketing, Werbung und Design verstehen, um weder den Zeit- noch den Kostenrahmen zu sprengen.

Sie meinen dieses Profil klingt nach einer Eier legenden Wollmilchsau? Damit kommen Sie der Wahrheit recht nahe. Trotzdem: Die Investition in einen erfahrenen Konzeptioner lohnt. Im Ozean des Internets tummeln sich mehr als eine Milliarde Webseiten (Stand 2014). Man muss schon sehr gut sein, um sich da zu behaupten. Ob neue Website oder Relaunch – mit Phantagon gelingt Ihnen ein überzeugender Auftritt. Sprechen Sie uns an. Unsere Kontaktinfos finden sie unten.

Übersicht der Leistungen

Clockwork Orange?

Der Konzeptioner kann kein »Uhrwerk Orange« entwerfen: Menschen funktionieren nicht wie Uhrwerke. Dennoch muss er viele Elemente und Medien so zusammensetzen, dass eins in andere greift und der Betrachter es als harmonisches Ganzes sieht. So entstehen überzeugende Konzepte.

Uhrwerk Impression aus dem Deutschen Uhrenmuseum Furtwangen: In einem guten Konzept greift alles ineinander wie die Räder in einem Uhrwerk (Foto: © Isabelle Grubert).